Volkshochschule Waltrop
Ziegeleistraße 14 | 45731 Waltrop
Tel.: 02309 / 9626-0 | Fax: 02309 / 9626-20
E-Mail an die VHS Waltrop vhs@vhs-waltrop.de
Schriftgröße ändern:
grösser | zurücksetzen | kleiner

Aktuell


"Echt? Schon 70?",
fragt die Volkshochschule Waltrop auf ihrem neuen Plakat zum Beginn des Frühjahrssemesters 2017. Daneben erscheinen das in Würde ergraute Haar und das unwiderstehliche Lachen ihrer ältesten VHS-Teilnehmerin. Die aber ist nicht schon (oder erst) 70, sondern sie ist 96 Jahre alt und damit vielleicht gar eine der ältesten VHS-Aktiven im Lande NRW. Gertrud Mertenskötter, Ur-Waltroperin (also Poahlbürgerin), ist Jahrgang 1920 und nimmt an der VHS-Senioren-Schreibwerkstatt teil, veröffentlicht regelmäßig ihre Texte und hat gemeinsam mit anderen Teilnehmenden unlängst erst eine Lesung gestaltet. Mit fast 90 besuchte sie noch einen VHS-PC-Kurs. Damit symbolisiert sie Geisteswachheit und Tradition, Lebenszuversicht und Willenskraft und steht wie kaum ein anderer für geistige Kreativität und lebenslanges Lernen, denn an der Schreibwerkstatt nahm sie schon im letzten Jahrtausend teil.
"Es kommt anders, wenn man denkt" - das ist dementsprechend das Jahresmotto der Volkshochschule 2017 im 70. Jahr ihres Bestehens. 1947 - kurz nach Kriegsende also - gegründet, blickt die kommunale Weiterbildungseinrichtung Waltrops zurück auf sieben Jahrzehnte ihres Bestehens.
Einige Aktivitäten in diesem Jahr stehen daher unter diesem Thema - etwa die Ausstellung VHS-eigener Plakate "Bilder für Bildung" im Rathaus vom 12. Mai bis 23. Juni.
Nun aber startet am 13.2. zunächst unser 141. Semester. Werfen Sie doch mal einen neugierigen Blick in unser aktuelles Programm. Ein schönes Frühjahr wünscht

Ihr VHS - Team

P.S.: Ende April dann finden Sie bei uns das Programm der Waltroper Sommer-VHS, auch schon das 23. seiner Art …
Das gesamte Kursprogramm der Volkshochschule Waltrop ist über die Kursdatenbank der GKD Recklinghausen erreichbar. Hier geht es zur Kurssuche...

Degas & Rodin

Ausstellungsexkursion zum von der Heydt-Museum Wuppertal
Kurs 3013
Termin: 16.02.2017
Lesen Sie hier mehr...

Säure-Basen-Haushalt

Gesundheitsvortrag
Kurs 6011
Termin: 21.02.2017, 19.30 Uhr
Ort: Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Lesen Sie hier mehr...

"Wenn der Tod kommt, ist Sense"

Philosophisches Café in Leveringhausen rund um
"Tod, Trauer und Humor"
mit Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper
Kurs 1402
Termin: 26.02.2017, 15.30 Uhr
Ort: Hof Neugebauer, Schultenstraße 10
Lesen Sie hier mehr...

Prof. Dr. Thomas Sternberg:
"Christen in der Minderheit – neue Erfahrungen, Aufgaben und Herausforderungen"

Vortrag & Diskussion im Rahmen des Freitagsforums
Kurs 1003
Termin: 03.03.2017, 19.30 Uhr
Ort: Haus der Begegnung, St. Peter
Bild: Copyright Volker Zierhut
Lesen Sie hier mehr...

Besuch des Wasserwerks in Haltern am See

Exkursion nach Haltern
Kurs 2711
Termin: 16.03.2017
Lesen Sie hier mehr...

Hamed Abdel-Samad:
"Ist der Islam noch zu retten?"

Vortrag & Diskussion
Kurs 1006S
Termin: 18.05.2017, 19.30 Uhr
Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum
Bild: Copyright CK-PHOTOGRAFIE WWW.KENZLER.ORG
Lesen Sie hier mehr...

Zahlen sich aus: Bildungsschecks und Bildungsprämien

50% Rabatt auf berufliche Weiterbildung mit der Bildungsprämie! Bis zu 500 EUR zahlt der Staat für Ihre berufliche Weiterbildung! Von der Bildungsprämie profitieren können erwerbstätige Ledige, die maximal 20.000 EUR (oder 40.000 EUR bei Verheirateten) im Jahr versteuern. Die Bildungsprämie kann in einem Beratungsgespräch beantragt werden.

In NRW gibt es seit vielen Jahren zur Förderung der beruflichen Bildung den Bildungsscheck. Seit Januar 2015 werden wie bei der Bildungsprämie 50% der Fortbildungskosten für Beschäftige in kleinen und mittleren Betrieben mit maximal 249 Beschäftigen gefördert.
In Abgrenzung zur Bildungsprämie muss das zu versteuernde Jahreseinkommen zwischen 20.000 EUR und 30.000 EUR (oder 40.000 EUR bis 60.000 EUR bei Verheirateten) liegen. Die Kosten für die zu fördernde Fortbildung müssen bei mindestens 500 EUR liegen. Alle weitere über die sonstigen Voraussetzungen und die Antragstellung erfahren Interessierte bei Andreas Guderian, VHS Waltrop, 02309 – 962613 oder per E-Mail E-Mail an die VHS Waltrop
E-Mail an die VHS Waltrop a.guderian@vhs-waltrop.de

Grundsätzlich gilt: Erst beraten lassen, dann anmelden! Nähere Infos erhalten Sie in Ihrer VHS, Ziegeleistr. 14, Tel.: 02309 – 96 26 0.