Volkshochschule Waltrop
Ziegeleistraße 14 | 45731 Waltrop
Tel.: 02309 / 9626-0 | Fax: 02309 / 9626-20
E-Mail an die VHS Waltrop vhs@vhs-waltrop.de
Schriftgröße ändern:
grösser | zurücksetzen | kleiner

Fachbereich I
Aktuelles Forum

Israel, ein faszinierendes Land im Nahen Osten - Studienreise
Hamed Abdel-Samad: "Ist der Islam noch zu retten?" - Vortrag & Diskussion
Besuchen Sie den missio - Truck!
"Bilder für Bildung" - 70 Jahre Volkshochschule Waltrop - Plakatausstellung
Vom Oberdorf ins Unterdorf - Stadtführung
Neue Kultur und alte Kolonie - Stadtführung
Naturschauplatz Waltrop: Eine naturkundliche Führung per Rad
Auf die Räder, fertig, los... - Sieben auf einen Streich
Kreuze und Bildstöcke in den Waltroper Bauerschaften
Umbrien und Franz von Assisi - Historische Landschaften und Orte
Zypern - die Insel der Aphrodite - Beamervortrag
Israel, gestern, heute und morgen - Beamervortrag
Kräutergang im Frühsommer
"Auf die Pilze, fertig, los!" - Pilzwanderung in der Haard
Einführung in die Motorradtechnik - Praxis-Workshop

Israel, ein faszinierendes und vielschichtiges Land im Nahen Osten
8-tägige Studienreise

Bei dieser 8-tägigen Studienreise wird der Versuch unternommen, die Vielschichtigkeit, die Faszination, die kulturhistorische Bedeutung und die Schönheit, aber auch die Widersprüchlichkeit und die Konflikte dieses jungen Landes im Nahen Osten kennenzulernen. Ein Bestandteil der Reise sind die biblischen Spuren rund um Jesus von Nazareth.. So sind Besuche der Grabeskirche mit dem Berg Golgatha und dem Grab Jesu, dem Garten Gethsemane und der Geburtskirche feste Programmpunkte. Ferner werden u.a. folgende Ziele und Inhalte weitere Bestandteile der Reise sein (in Stichworten):

- Haifa mit den berühmten persischen Gärten
- Akko, die Hafenstadt der Phönizier
- Fahrt auf die Golanhöhen und zu einem Quellfluß des Jordan
- Spaziergang vom Ölberg zum jüdi-schen Friedhof
- Besuch der Klagemauer und der Alt stadt Jerusalems
- Besichtigung des Herzl-Museums und der weltberühmten Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem
- Fahrt durch die judäische Wüste hinunter zum Toten Meer, Seilbahnauffahrt zur Herodesfestung Masada, Besichtigung der dortigen Ausgrabungen
- Gelegenheit zum Bad im Toten Meer.

Darüber hinaus wird es einige Begegnungen geben, u.a. ein Gespräch in Shavei Zion, wo ehrenamtlich bis heute Opfer des Holocausts während eines Erholungsaufenthaltes betreut werden, sowie Besuch einer palästinensisch-christlichen Familie in Bethlehem und Treffen mit weiteren engagierten und kundigen Bürgerinnen.
Die Reisegruppe wird zunächst in einem Kibbutz-4-Sterne Hotel in der Region See Genezareth und anschließend in Jerusalem untergebracht sein, und auch etwas über das Leben in dieser typischen Wohn- und Lebensgemeinschaft erfahren.
Kurs S1903
16.11.-23.11.2017
Preis pro Person im DZ: 1749,00 EUR
EZ-Zuschlag: 395,00 EUR
Leistungen:

Flüge von Frankfurt/M nach Tel Aviv und zurück
Transfers und Exkursionen in Israel lt. Programm im modernen Reisebus
7 x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen, Zimmer mit DU/WC in Mittelklassehotels von zwei Kibbuzim (vglb. der Kategorie 4-Sterne), davon 3 x Übernachtung in Galiläa und 4 x Übernachtung in Jerusalem
Mittagessen in Bethlehem und Gespräch mit Frau Faten Mukarker, christliche Palästinenserin & Buchautorin
Gesprächsrunde mit der Israelin Eva Chlebowski über den Alltag in Israel
Eintritte lt. Programm
Deutschsprache Reiseleitung
VHS-Reiseleitung

NICHT EINGESCHLOSSEN:
weitere Mahlzeiten, als in den Leistungen beschrieben,
Getränke zu den Mahlzeiten, Trinkgelder,
Reiserücktrittskostenversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung
Mindestteilnehmerzahl: 15 zu erreichen bis 06.09.2017
nach oben

 
Bild: Copyright CK-PHOTOGRAFIE WWW.KENZLER.ORG
In Kooperation mit den kath. & evang. Kirchengemeinden:
Hamed Abdel-Samad: "Ist der Islam noch zu retten?"
Vortrag & Diskussion

Die Angst vor dem Islam geht um in Europa. Zu Recht, sagt Hamed Abdel-Samad, denn er ist eine Religion, die zu Gewalt und Diskriminierung aufruft. Das ist nur eine Lesart des Korans, erwidert der Münsteraner Professor Mouhanad Khorchide und fordert für den Islam eine Reformation, denn er sei im Kern eine Religion der Barmherzigkeit. Vor dem Hintergrund der aktuellen Krise des Glaubens, der islamischen Staaten und der islamischen Gemeinschaften im Westen diskutieren Hamed Abdel-Samad und Mouhanad Khorchide kontrovers zentrale Fragen dieser Religion. Sie greifen brennende Themen auf, wie Scharia, Gewalt, Dschihad, Meinungsfreiheit, Menschenrechte, die Rolle der Frau und der Religion in der Demokratie. "Ist der Islam noch zu retten?" ist eine Streitschrift, die zwei unterschiedliche Perspektiven auf die Zukunft des Islam in den westlichen Staaten ermöglicht.
Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 bei Kairo, studierte Englisch, Französisch, Japanisch und Politik. Er arbeitete für die UNESCO, am Lehrstuhl für Islamwissenschaft der Universität Erfurt und am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur der Universität München. Abdel-Samad ist Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und zählt zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum.
Seine Autobiographie "Mein Abschied vom Himmel" sorgte für Aufsehen: "Was er von seinen Landsleuten erwartet, hat er selbst vorgemacht: Aufklärung durch Tabubruch." ZDF-Aspekte

Kurs 1006S
Hamed Abdel-Samad
Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum
Donnerstag, 18.05.2017
19:30-21:00 Uhr
1 Abend
8,00 EUR
Vorverkauf,
9,50 EUR Abendkasse,
6,00 EUR ermäßigt (Schüler/Studenten)
nach oben

 
Zum Semesterauftakt und in Kooperation mit den kathol. & evang. Kirchengemeinden in Waltrop:
Besuchen Sie den missio - Truck!

Weltweit sind knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht, nur rund fünf Prozent von ihnen kommen nach Europa. Das Schicksal der meisten Flüchtlinge ist weit entfernt vom Alltag in Deutschland.
Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Kongo informiert der missio-Truck über die Ängste und Hoffnungen von Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten.
Die Ausstellung stellt Projekte in den betroffenen Regionen vor und würdigt die Lebensleistung von Flüchtlingen, die auch in widrigen Lebensumständen Würde bewahren und die eigene Entwicklung in die Hand nehmen. Der missio-Truck ist am 18. und 19.9. auf Initiative der Volkshochschule zu Gast in Waltrop.

Kurs 1015S
Montag, 18.09.2017 und Dienstag 19.09.2017
2 Tage
Gebührenfrei ! Besuch auf Anfrage bei der VHS!
nach oben

 
"Bilder für Bildung" - 70 Jahre Volkshochschule Waltrop
Eine Plakatausstellung zum VHS-Jubiläum

Kurz nach Ende des 2. Weltkriegs beschloss die Stadt Waltrop auf Initiative der Landesregierung und der britischen Alliierten die Einrichtung der Volkshochschule Waltrop. Der Lehrplan - so formulierte es damals Amtsdirektor Dellwig für den Volkshochschulausschuss - sah "Kurse in Englisch für Anfänger und Fortgeschrittene, Deutsch, Literatur, Rechnen, Nähen und Flicken und eine Reihe Einzelvorträge" vor.
Das erste Programmangebot umfasste exakt 4 Seiten, 7 Kurse und 6 Vortragsveranstaltungen. Gut 31 Jahre lang wurde die Volkshochschule ehren- bzw. nebenamtlich geleitet. Zum Herbstsemester 1978 wurde sie auf der Grundlage einer veränderten Gesetzeslage in NRW mit den Volkshochschulen Datteln und Oer-Erkenschwick zur neuen VHS Ostvest (mit Hauptsitz in Datteln) zusammengeführt. Von nun an gab es eine hauptamtliche pädagogische Leitung und mehrere hauptamtliche pädagogische Mitarbeiter. Zum 1. Januar 1981 wurde dieser Zweckverband aufgelöst und die VHS Waltrop selbständig.
Heute - 70 Jahre später - zählt die VHS Waltrop mit ihrem 200 Seiten umfassenden Programm, mit rund 450 Bildungsangeboten und 9000 Unterrichtsstunden jährlich zu den "Großen" innerhalb der Vergleichsgruppe in der NRW-Landesstatistik. Mit etwa 6500 Anmeldungen pro Jahr ist die Bildungsreichweite ebenso überdurchschnittlich wie der Jahresumsatz.
All dies ist ein Grund, den 70. Geburtstag der Waltroper Volkshochschule zu feiern. Wir tun dies u. a. mit der Rathaus-Ausstellung "Bilder für Bildung", in der wir VHS-Semester-/Imageplakate von den 80er Jahren bis heute zeigen möchten, die eigens für die VHS Waltrop entworfen wurden. Zur Ausstellungseröffnung sind alle Bürger/innen herzlich eingeladen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Presse im Frühjahr 2017.

Kurs 1041
Rathaus Waltrop (Altbau)
Zeitraum: 11.05.-23.06.2017
Donnerstag, 11.05.2017, 17.00 Uhr, Eröffnung durch Bürgermeisterin Nicole Moenikes und Ulrike Kilp, Verbandsdirektorin der Volkshochschulen in NRW.
nach oben

 
Vom Oberdorf ins Unterdorf
Stadtführung durch die Waltroper Innenstadt

Die "klassische" Route vom Oberdorf ins Unterdorf startet an der alten Krankenhauskapelle und führt zu wichtigen Sehenswürdigkeiten und Baudenkmälern im innerstädtischen Bereich. Geschichtliche Informationen spielen dabei ebenso eine Rolle wie das eine oder andere Anekdötchen.

Kurs 1101S
Hans Prost
Treffpunkt: Krankenhauskapelle
Sonntag, 21.05.2017
14:30-16:00 Uhr
1 Nachmittag
6,00 EUR pro Person
4,00 EUR Schüler/Studenten.
Kinder unter 10 Jahren gebührenfrei.
Vorherige Anmeldung (bis freitags 12.00 Uhr) dringend empfohlen!
nach oben

 
Neue Kultur und alte Kolonie
Stadtführung durch die Waltroper Zechensiedlung und Gewerbepark

Der Waltroper Osten mit seinem eigenen Zentrum nahe St. Marien ist eng mit der Bergbaugeschichte der Stadt verbunden. Die Führung greift dieses Thema auf und erläutert die gravierenden Veränderungen in jüngerer Zeit im Bereich des Zechenparks rund um den Spurwerkturm. Im Anschluss an die Führung besteht Gelegenheit zu einem Besuch in den Ausstellungs-/Verkaufsräumen der Fa. Manufactum und/oder des Café-Restaurants Lohnhalle.

Kurs 1103S
Regina Hofmann
Treffpunkt: Haus der Lebenshilfe, Möllerstraße 8.
Samstag, 10.06.2017
14:30-16:00 Uhr
1 Nachmittag
6,00 EUR pro Person
4,00 EUR Schüler/Studenten.
Kinder unter 10 Jahren gebührenfrei.
Vorherige Anmeldung (bis freitags 12.00 Uhr) dringend empfohlen!
nach oben

 
Naturschauplatz Waltrop: Eine naturkundliche Führung per Rad
Bei dieser Fahrradtour wollen wir die Natur vor der eigenen Haustür erkunden. Drei Naturschutzgebiete gibt es auf dem Waltroper Stadtgebiet. Wie sie wurden, was sie heute sind, wird ebenso erklärt wie ihre jeweiligen Besonderheiten. Gibt es in Waltrop auch Naturdenkmale? Warum interessierte sich alle Welt auf einmal für die Bergehalde der ehemaligen Zeche Waltrop? Und was machen Nilgänse auf der Lippe? Auch darauf gibt es schlüssige Antworten. Dass es Wildschweine in Berlin gibt, weiß mittlerweile jeder. Aber auch im beschaulichen Waltrop? Erfahren Sie Wissenswertes zur Waltroper Natur und fahren Sie mit zu den Stellen, wo sich Fuchs und Hase "gute Nacht" sagen. Die Radtour umfasst ca. 30 km.

Kurs 1108S
Karl-Heinz Schomberg
Treffpunkt: Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Sonntag, 09.07.2017
14:30-17:30 Uhr
1 Nachmittag
6,00 EUR pro Person
4,00 EUR Schüler/Studenten.
Kinder unter 10 Jahren gebührenfrei.
Vorherige Anmeldung (bis freitags 12.00 Uhr) dringend empfohlen!
nach oben

 
Auf die Räder, fertig, los... - Sieben auf einen Streich
Führung durch die Bauerschaften per Rad

Das alte Hebewerk in Oberwiese oder die St.-Laurentius-Kapelle in Leveringhausen kennt ja fast jeder - aber was gibt es in den Waltroper Bauerschaften sonst noch Interessantes aus Vergangenheit und Gegenwart? An sieben Haltepunkten erhalten Sie darüber ausführliche Informationen. Diese ca. 30 km lange und überwiegend leichte Radtour durch die sieben Bauerschaften vermittelt Einblicke und dauert etwa 4 Stunden. Am Ende der Fahrt sagen die Teilnehmenden aus gutem Grund sicherlich alle "LEB' WOHL"!
Für die eventuell notwendige Stärkung mit Essen und Getränken sorgt jeder nach seinen individuellen Wünschen.

Kurs 1111S
Hans Prost
Treffpunkt: Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Samstag, 13.05.2017
11:00-15:00 Uhr
1 Tag
6,00 EUR pro Person
4,00 EUR Schüler/Studenten.
Kinder unter 10 Jahren gebührenfrei.
Vorherige Anmeldung (bis freitags 12.00 Uhr) dringend empfohlen!
nach oben

 
Kreuze und Bildstöcke in den Waltroper Bauerschaften
Orte der Einkehr und des Gebetes gibt es viele in Waltrop, aber wer sich einen Blick bewahrt hat für Wahrzeichen christlicher Tradition, verharrt bei dieser Radtour auch gern für einen Augenblick der Besinnung vor den Wegekreuzen, Hofkreuzen und Bildstöcken, die in den Waltroper Bauerschaften noch in beachtlicher Zahl vorhanden sind. Sie sind sowohl Zeichen christlichen Lebens als auch Zeugen des Brauchtums und Gedankengutes vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte. Diese Wahrzeichen haben auch einen starken Bezug zum Schicksal der Menschen, die sie errichteten.

Die Fahrstrecke beträgt ca. 20 km.
Kurs 1116S
Hans Prost
Treffpunkt: Haus der Bildung und Kultur
Samstag, 08.07.2017
14:30-17:30 Uhr
1 Nachmittag
6,00 EUR
nach oben

 
Umbrien und Franz von Assisi - Historische Landschaften und Orte
Im Gegensatz zur benachbarten Toskana ist der Großteil Umbriens selbst in der Hauptsaison niemals von Touristen überfüllt. Dabei sind Natur, Geschichte und Kunst eng miteinander verbunden und warten geradezu darauf, entdeckt zu werden: Auf Wanderwegen genießen Pilger noch die Einsamkeit der umbrischen Hügel, und ein weites Netz an Rad- und Reitwegen durchkreuzt das Land hügelauf und hügelab.
So erdig sich die Region auf der einen Seite gibt, so himmlisch ist sie auf der anderen. Kaum ein anderes Gebiet in Italien hat so viele Heilige hervorgebracht wie Umbrien. Assisi, die Stadt aus hellrosa Gestein, ist die Heimat des Heiligen Franziskus und zählt zu den größten Pilgerorten Italiens. Nach 800 Jahren Ordensgründung hat der Bettelmönch, der "poverello ", wenig von seiner Anziehungskraft verloren. Franz von Assisi verkörpert Grundhaltungen, nach denen sich noch heute viele Menschen sehnen und die offenbar auch für Papst Franziskus ihre besondere Bedeutung haben. Stationen seines Lebensweges werden vorgestellt: Neben dem mystischen Assisi gilt die Aufmerksamkeit aber auch der alten Umbrerstadt Gubbio, der Etruskerstadt Orvieto und dem mittelalterlichen Spoleto.

Kurs 1507S
Reinhard Thieringer
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Sonntag, 07.05.2017
10:30-12:00 Uhr
1 Vormittag
6,00 EUR pro Person
ermäßigt: 5,00 EUR
Tageskasse: 7,00 EUR
nach oben

 
Zypern - die Insel der Aphrodite
Beamervortrag

Die griechisch-türkisch geteilte Insel der Liebesgöttin Aphrodite beeindruckt durch ihr sonnenreiches Klima und ihre Vielseitigkeit. Strände mit Sand und Kies wechseln mit Steilküsten und schroffen Felsen ab. Das Inland wird im Osten von fruchtbaren Ebenen und im Westen vom waldreichen Troodosgebirge mit seinen vielen großartigen Klöstern, Kirchen und alten Dörfern geprägt.
Ihre Lage zwischen Europa, Asien und Afrika, in Verbindung mit dem einstigen Reichtum an Bodenschätzen, hat die Insel seit Jahrtausenden zum Streitpunkt aller großen Völker des ostmediterranen Raumes gemacht.
Deshalb gibt es aus diesen Zeiten an vielen Stellen noch einzigartige antike Relikte.
Heute finden wir, vornehmlich im griechischen Südteil, ausgezeichnete Touristikeinrichtungen, die zu einem unvergesslichen Aufenthalt einladen.
Der Vortrag dient auch der Einstimmung auf die VHS-Studienreise nach Zypern und in die europäische Kulturhauptstadt Paphos 2017.

Kurs 1508S
Dieter Gandras
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Sonntag, 25.06.2017
10:30 Uhr
1 Vormittag
6,00 EUR
ermäßigt: 5,00 EUR
Tageskasse: 7,00 EUR
inkl. Kaffee / Tee
nach oben

 
Israel, gestern, heute und morgen - Beamervortrag
Was ist das Faszinierende an Israel? Vieles begann hier - im Land Israel findet sich der Ursprung der drei großen monotheistischen Weltreligionen und es ist lebendiger Schauplatz der großen Ereignisse der Menschheit. Es ist das Land, in dem Jesus von Nazareth lebte und wirkte. Ohne den es kein Christentum gäbe. Jerusalem ist die Heilige Stadt für Juden, Christen und Muslime - unvergesslich für jeden, der in ihren Mauern war. Aber Israel ist noch mehr: Der Referent Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin, Geschäftsführer des Reiseveranstalters Dr. Augustin Studienreisen und Professor für Altes Testament unter besonderer Berücksichtigung des antiken und modernen Judentums, wird in seinem Vortrag einen Überblick über die bewegte Geschichte Israels geben, das Hier und Heute analysieren und einen Ausblick zur Entwicklung der Situation im Nahen Osten wagen. Durch sein Studium in Jerusalem, seine Reiseleitertätigkeit und seine unzähligen Reisen in das Land kennt Prof. Augustin Israel wie seine Westentasche. Freuen Sie sich also auf eine spannende Israel-Matinée, bei der natürlich auch die Studienreise der VHS Waltrop noch einmal vorgestellt wird und all Ihre Fragen rund um diese Reise beantwortet werden.
Der Vortrag dient auch der Einstimmung auf die 8-tägige VHS-Studienreise nach Israel vom 16.11. bis 23.11.2017.

Kurs 1509S
Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Sonntag, 11.06.2017
10:30 Uhr
1 Vormittag
6,00 EUR
ermäßigt: 5,00 EUR
Tageskasse: 7,00 EUR
inkl. Kaffee / Tee
nach oben

 
Kräutergang im Frühsommer
Es werden bei diesem gemütlichen Gang die Frühsommerblumen im Fokus stehen. Sie eignen sich besonders gut für Massageöle oder Cremes. Aber auch Tee lässt sich gut mit einigen von ihnen aromatisieren. Oder einfach mal die Kaffeetafel verschönern. Sie sind jetzt und in den kommenden Wochen besonders reich an Inhaltsstoffen und das wussten schon unsere heidnischen Vorfahren. Sie hatten eine so starke Beziehung zu den Pflanzen, dass selbst das erstarkende Christentum dies nicht als puren Aberglauben abtun konnte. Der Spaziergang führt die Teilnehmenden vom vorchristlichen Pflanzenwissen zum Brauch des Kräutersegens bis hin in unsere moderne Zeit, in der das "Kräuterbüschel" wieder neu entdeckt wird. Mit jeder der gesammelten Pflanzen erfahren wir botanische, historische und kulturelle Inhalte.
Allergiker sollten bitte achtsam sein bei Verkostungen!

Kurs 1604S
Carola De Marco
Samstag, 10.06.2017
15:00-17:00 Uhr
1 Nachmittag
Der Treffpunkt wird bei der verbindlichen Anmeldung angegeben.
10,00 EUR pro Person
6,00 EUR für Kinder (bis 15 Jahre)
Vorherige Anmeldung erforderlich.
nach oben

 
"Auf die Pilze, fertig, los!" - Pilzwanderung in der Haard
Gemeinsam mit dem Naturparkführer Hohe Mark machen wir uns auf in die Haard zur Pilzerkundung und zum Pilze sammeln. "Schwammerl" sind gesund und schmecken lecker. Doch wer Pilze sucht und isst, sollte sich auch auskennen. Sonst kann der Pilzgenuss schlimme Folgen haben. Pilze sicher zu bestimmen, ist oft nicht einfach. Tipps und zahlreiche Hinweise gibt es auf dieser ca. 3-stündigen Pilzwanderung.
Über eine Million Pilzarten gibt es nach Schätzungen von Fachleuten weltweit. Nur rund 70.000 Arten davon sind wissenschaftlich beschrieben, und wiederum nur ein Bruchteil davon gehört zu den Delikatessen, die bei Gourmets so beliebt sind.
Speisepilzarten, die in der Haard zu dieser Zeit zu erwarten sind, sind der Hallimasch, auch Stuppling genannt, oder "Wenzelspilz", ferner der Maronenröhrling, auch als Braunkappe bekannt, sowie der Rotfußröhrling ("Rotfüßchen"). Bitte bringen Sie feste Schuhe, angemessene Kleidung, ein gutes Messer sowie ein Sammelkörbchen (keine Plastiktüren!) mit.

Kurs 1601
Uwe Kwiatkowski
Samstag, 07.10.2017
10.00 - 13.00 Uhr
Treffpunkt: wird erst bei der verbindlichen Anmeldung angegeben
11,50 EUR
Vorherige Anmeldungen erforderlich!
nach oben

 
Einführung in die Motorradtechnik
Praxis-Workshop

In diesem Seminar werden die Grundlagen der Motorrad-Technik erläutert und viele Tipps für Wartung, Pannenhilfe, Fehlersuche sowie für technische Verbesserungen gegeben. Die Teilnehmenden sollten daher möglichst ihre eigenen Maschinen und die Betriebsanleitungen mitbringen.
Schwerpunkte des Seminars sind: Aufbau des Motorrads, sicherheitsrelevante Überprüfung von Schwachstellen, Gebrauchtkauf, einfache Wartungsarbeiten (Kette, Ölwechsel, Zündung, Vergaser, Ventile), Reifenwahl und Reifenpanne, Ersatzteilbeschaffung, Pflege, sinnvolles Zubehör, vorübergehende Stilllegung.

Kurs 1801S
Ralf Petersen
Haus der Bildung und Kultur (HBK), Foyer und Parkplatz
Samstag, 08.07.2017
13:00-17:30 Uhr
1 Tag
29,50 EUR
nach oben