Volkshochschule Waltrop
Ziegeleistraße 14 | 45731 Waltrop
Tel.: 02309 / 9626-0 | Fax: 02309 / 9626-20
E-Mail an die VHS Waltrop vhs@vhs-waltrop.de
Schriftgröße ändern:
grösser | zurücksetzen | kleiner

Fachbereich I
Aktuelles Forum

- "Kohle, Kunst, Kommerz" - Waltrops Zeche einst & jetzt
- Auf die Räder, fertig, los... - Sieben auf einen Streich
- Waltroper Friedhofsführung
- Vom Oberdorf ins Unterdorf
- Chinas neue Seidenstraße - Pekings Blick nach Westen
- Per Wohnmobil über die Alpen - von Frankreich bis Slowenien
- Wildkräuter, Un-Kräuter und was sonst noch so wächst
- Kanufahren auf der Lippe
- Wildpflanzen in der Steveraue - Wanderung mit der Naturpark-Führerin
- "Auf die Pilze, fertig, los!" - Pilzwanderung in der Haard
- Heidelberg, Heilbronn und die BUGA 2019 - 3-tägige Reise
- Fahrrad-Pannen-Kurs: Hilfe für Drahteselliebhaber
- Radeln entlang der Unstrut und Ilm
- Von der Seine bis zur Themse - Radtour von Paris nach London
- New York by Bike - Radeln in der Stadt der Städte
- Einführung in die Motorradtechnik
- "Weltreise durch Wohnzimmer: "Somalia"

"Kohle, Kunst, Kommerz" - Waltrops Zeche einst & jetzt
Vieles hat sich verändert auf dem Gelände der ehemaligen Waltroper Zeche. Wie es früher war und wie es heute zugeht, erfahren Interessierte vor Ort von der Stadtführerin. Manufactum, Spurlattenturm und die bergbaugeschichtlichen Baudenkmäler sind gewiss die Highlights in dem jetzigen Gewerbepark. Im Anschluss an die Führung besteht Gelegenheit zu einem Besuch in der Ausstellungshalle von Manufactum und im Café-Restaurant Lohnhalle.
Kurs 1105S
Regina Hofmann
Treffpunkt: Zecheneingang Sydowstraße
Samstag, 04.05.2019
16:00-17:00 Uhr
1 Nachmittag
6,00 EUR
4,00 EUR Schüler/Studenten.
Kinder unter 10: gebührenfrei.
Vorherige Anmeldung (bis freitags 12.00 Uhr) dringend empfohlen!
nach oben

 
Auf die Räder, fertig, los... - Sieben auf einen Streich
Führung durch die Bauerschaften per Rad
Das alte Hebewerk in Oberwiese oder die St.-Laurentius-Kapelle in Leveringhausen kennt ja fast jeder - aber was gibt es in den Waltroper Bauernschaften sonst noch Interessantes aus Vergangenheit und Gegenwart? An sieben Haltepunkten erhalten Sie darüber ausführliche Informationen. Diese ca. 30 km lange und überwiegend leichte Radtour durch die sieben Bauerschaften vermittelt Einblicke und dauert etwa 4 Stunden. Am Ende der Fahrt sagen die Teilnehmenden aus gutem Grund sicherlich alle "LEB' WOHL"!
Für die eventuell notwendige Stärkung mit Essen und Getränken sorgt jeder nach seinen individuellen Wünschen.
Kurs 1106S
Hans Prost
Treffpunkt: Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Samstag, 11.05.2019
11:00- ca. 15:00 Uhr
1 Tag
6,00 EUR
4,00 EUR Schüler/Studenten.
Kinder unter 10: gebührenfrei.
Vorherige Anmeldung (bis freitags 12.00 Uhr) dringend empfohlen!
nach oben

 
Waltroper Friedhofsführung
Friedhöfe sind Orte zur würdigen Bestattung der Toten sowie des Andenkens an die Verstorbenen. Sie dienen darüber hinaus dem stillen Verweilen und der Erholung ihrer Besucher/innen.
Friedhöfe sind heute aber mehr als nur stille Totenstätten. Sie sind zwar Orte der Ruhe, Besinnlichkeit und des Friedens, aber trotzdem nicht ohne Leben. Sie sind Lebensraum für Pflanzen und Tiere und bieten somit auch die Möglichkeit zum Naturkontakt. An der Nahtstelle zwischen dem städtischen Kernsiedlungsraum und dem landwirtschaftlich geprägten Außenbereich hat der Waltroper Friedhof Anschluss an die Kleingartenanlage "Gartenstadt Waltrop" und die Waldung "Striethorst2. Auf diesem Rundgang erleben die Teilnehmenden "Natur pur" mit altem und jungem Gehölzbestand, großen und kleinen Bäumen und Sträuchern, Pflanzen und Blumen, die Grundlage für das Vorkommen zahlreicher wild lebender Tierarten der unterschiedlichsten Gattungen sind.
Ein Spaziergang über den Friedhof lässt auch Geschichte und Erinnerungen aufleben. Schlendern Sie mit dem Stadtführer einfach über den Friedhof, lassen Sie sich an den Gräbern einiger prominenter Waltroper Persönlichkeiten und einiger besonderer Grabstätten vorbeiführen und genießen Sie die Vielfalt von Flora und Fauna.
Kurs 1107S
Hans Prost
Treffpunkt: Parkplatz Friedhof
Sonntag, 16.06.2019
15:30-17:00 Uhr
1 Nachmittag
6,00 EUR
4,00 EUR Schüler/Studenten.
Kinder unter 10: gebührenfrei.
Vorherige Anmeldung (bis freitags 12.00 Uhr) dringend empfohlen!
nach oben

 
Vom Oberdorf ins Unterdorf
Stadtführung durch die Waltroper Innenstadt
Die "klassische" Route vom Oberdorf ins Unterdorf startet an der alten Krankenhauskapelle und führt zu wichtigen Sehenswürdigkeiten und Baudenkmälern im innerstädtischen Bereich. Geschichtliche Informationen spielen dabei ebenso eine Rolle wie das eine oder andere Anekdötchen.
Kurs 1108S
Margret Kostede
Treffpunkt: Krankenhauskapelle/Kulturforum Kapelle
Donnerstag, 12.09.2019
17:30-19:00 Uhr
1 Nachmittag
6,00 EUR
4,00 EUR Schüler/Studenten.
Kinder unter 10 Jahren gebührenfrei.
Vorherige Anmeldung (bis freitags 12.00 Uhr) dringend empfohlen!
nach oben

 
Chinas neue Seidenstraße - Pekings Blick nach Westen
Seit der chinesische Parteichef und Staatspräsident Xi Jinping 2013 an die Macht kam, verfolgt er das Ziel, ein umfassendes eurasisches Infrastrukturnetz aus Eisenbahnlinien, Seehäfen-Verbindungen, nach China führenden Pipelines und im Wesentlichen von China finanzierten Wirtschaftskorridoren zwischen China und Zentralasien aufzubauen. Dabei erinnert er gerne in seinen Reden an die alte Seidenstraße und die historische Verbundenheit des Reiches der Mitte mit den zentral-asiatischen Staaten. Dahinter steht allerdings das vitale Interesse der Wirtschafts- und der politischen Supermacht China, seine Energie- und Rohstoffversorgung zu sichern und seine Absatzmärkte auf- und auszubauen. Dies ist auch für die europäischen Staaten um so bedeutsamer als der neue amerikanische Präsident offensichtlich weiter den Weg des wirtschaftlichen Protektionismus bis zu Wirtschaftskriegen beschreiten will.
Das Konzept der "One Belt - One Road" Strategie bietet große Chancen für Deutschland und die europäischen Staaten. Allerdings ist es auch höchste Zeit für eine eine gemeinsame Haltung der EU-Staaten zu diesem Projekt.
Johannes Pflug war 15 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestages, stellvertretender außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der Deutsch/Chinesischen Parlamentariergruppe. Außerdem war er in mehreren supranationalen Gremien ständiges Mitglied und hat in mehr als 40 China-Besuchen auch als Begleiter von Schröder, Merkel, Steinmeier, Westerwelle und Köhler viele chinesische Politiker und chinesische Politik kennen gelernt.
Im Mittelpunkt dieses Vortrags steht mehr der politische und (zeit-) geschichtliche Aspekt und weniger eine Bilderschau.
Kurs 1508S
Johannes Pflug
Sonntag, 19.05.2019
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
10:30 Uhr
1 Vormittag
7,00 EUR Vorverkauf
8,00 EUR Tageskasse
5,00 EUR ermäßigt
inkl. Kaffee Tee
nach oben

 
Per Wohnmobil über die Alpen - von Frankreich bis Slowenien
Die Alpen reichen von Frankreich bis Slowenien und bieten prachtvolle Reisemöglichkeiten an, die auch mit einem Wohnmobil durchgeführt werden können. Wenn im späten Frühling die letzten Pässe nach der Wintersperre geöffnet werden, erlebt man traumhafte Ausblicke über die Gipfel hinweg.
Bei Südtirol lockt zum Beispiel das Stilfser Joch mit der höchsten Passüberquerung, während sich viel weiter im Westen der Col du Galibier befindet, der mit dem Wohnmobil auf einer Höhe von 2.645 Metern befahren werden kann. Aber auch die Silvretta-Hochalpenstraße und die Großglocknerstraße bieten faszinierende Möglichkeiten, die Alpen aus der Sicht eines Reisemobilisten kennen zu lernen. Dass man die Alpen aber auch außerhalb des Wohnmobils erleben kann und sollte, zeigen auch die Informationen über interessante Wanderungen mit tollen Ausblicken. Und es bleiben natürlich auch die vielen Städte zwischen Grenoble und Graz nicht unerwähnt. Außerdem wird im multimedialen Vortrag des Essener Reisebuchautors Michael Moll auch gezeigt, wo sich die wohl überflüssigste Straße Deutschlands befindet und dass es sich lohnt, sie trotzdem zu befahren.
Kurs 1509S
Michael Moll
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Sonntag, 05.05.2019
10:30 Uhr
1 Vormittag
7,00 EUR Vorverkauf
8,00 EUR Tageskasse
5,00 EUR ermäßigt
inkl. Kaffee/Tee
nach oben

 
Wildkräuter, Un-Kräuter und was sonst noch so wächst
Frühjahrswanderung mit der Kräuterpädagogin
Bei einem gemütlichen Gang um einen malerischen Gutshof entdecken die Teilnehmenden zahlreiche Wildpflanzen, zu Unrecht als Un-Kräuter verunglimpft. Es geht dabei um Kräuter, um Sträucher oder Bäume, die an jedem Wegesrand zu finden sind. Vieles kann man essen, manches nützte unseren Vorfahren im täglichen Leben, anderes war seit Urzeiten als heilsam bekannt. Scharbockskraut beispielsweise galt als probates Mittel gegen Skorbut. Es ist nur für kurze Zeit im Frühjahr zu finden und nur bis zur Blütezeit essbar. Dann wird es für den Menschen unverträglich.
Oder der unvergleichliche Geschmack von jungem Giersch, dem Schrecken aller Gärtner? Hacken nützt nichts - die Pflanze reagiert mit noch stärkerem Wachstum. Aber als duftender Bodendecker ist sie einfach zauberhaft und für leckeren Spinat oder zur Gierschlimo bestens geeignet. Und wie gut schmecken Weißdorn, Nüsse und Holunderbeeren im Spätsommer und Herbst?!
An vielen Stellen stellt die Kräuterpädagogin anschaulich und kurzweilig einige Pflanzen vor. Sie beweist, dass viele unserer Un-Kräuter in Wahrheit köstliche Wildkräuter sind. Dabei würzt sie den Pflanzenbesuch mit Spielen, Anekdoten und Geschichten.
Kurs 1604S
Carola De Marco
Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.
Sonntag, 05.05.2019
15:00-17:00 Uhr
1 Nachmittag
11,00 EUR
6,00 EUR für Kinder (bis 15 Jahre)
Vorherige Anmeldung erforderlich.
Bitte bringen Sie ggf. ein Körbchen oder Tupperdöschen mit.
nach oben

 
Kanufahren auf der Lippe
Naturabenteuer für Groß und Klein
Vom Boot aus erleben Sie Natur besonders hautnah und intensiv.
Bei unserer Canadier-Fahrt von Ahsen nach Flaesheim lernen Sie die idyllische Landschaft der Lippeauen aus einer neuen Perspektive kennen. Sie erhalten die Möglichkeit zu vielen Naturbeobachtungen und die kurvenreichen Windungen der Lippe lassen diese ca. 3,5 stündige Tour zu einem Erlebnis für Jung und Alt werden.
Die Tour wird mit Dreier- und/oder Vierer- Canadiern durchgeführt. Sie ist auch für Eltern mit Kindern ab fünf Jahren geeignet.
Die Streckenlänge beträgt ca. 12 Kilometer, die Paddelzeit ca. 2,5 Stunden.
Kurs 1607S
Michael Seibert
Treffpunkt: Haltern-Flaesheim, Kanalstraße./Flaesheimerstraße/Stiftsplatz
Sonntag, 19.05.2019
11:00-14:30 Uhr
1 Nachmittag
33,50 EUR
ermäßigt: 23,50 EUR bis einschl. 18 Jahre
inkl. Tourbegleitung, 3er/4er Canadier, Paddel, Packsäcke, Schwimmwesten, Personentransfer vom Ziel zum Start
nach oben

 
Wildpflanzen in der Steveraue - Wanderung mit der Naturpark-Führerin
Haben Sie schon mal vom Wegerichwunderpflaster gehört oder die Augenbraue der Venus aus der Nähe betrachtet? Bei einem Streifzug entlang der wilden Natur der Steverauen findet sich ein unerschöpfliches Repertoire an Wildpflanzen, die sich für gesunde und schmackhafte Gerichte sowie bei der unterstützenden Behandlung kleinerer Beschwerden verwenden lassen. Seien Sie gespannt!
Genießen Sie die schönen Ausblicke, ruhige Ecken, Natur pur und begrüßen Sie die tierischen Bewohner der Steveraue während wir gemeinsam auf Wildkräutersammlung gehen.
Sie erfahren harte Fakten, Sagen und Legenden, Märchen und Poesie. Zum Abschluss können Sie die vorher entdeckten Wildkräuter beim gemeinsamem kleinen Imbiss kosten.
Begleitet werden Sie von der zertifizierten Naturpark-Führerin Barbara Zuz.
Kurs 1608S
Barbara Zuz
Treffpunkt: Parkplatz Füchelner Mühle, Kökelsumer Str. 66, Olfen
Samstag, 31.08.2019
16:00-17:30 Uhr
1 Nachmittag
13,50 EUR
6,00 EUR für Kinder (bis 15 Jahre)
Vorherige Anmeldung erforderlich.
Bitte bringen Sie ggf. ein Körbchen oder Tupperdöschen mit.
nach oben

 
"Auf die Pilze, fertig, los!" - Pilzwanderung in der Haard
Fliegenpilze erkennt wohl so ziemlich jeder. Bei Pfifferlingen und Steinpilzen wird es für viele schon schwieriger. Sämtliche ca. 6000-8000 bei uns vorkommenden Großpilzarten zu erkennen, überfordert aber selbst die besten Spezialisten. Sich einen grundlegenden Überblick über das Faszinosum Pilz zu verschaffen, ist aber nicht nur interessant und spannend, sondern kommt über den Aufenthalt im Freien und die Bewegung auch der Gesundheit und der Psyche zugute!
Ihre Namen, z.B. Natternstieliger Schneckling, Gallertfleischiger Fältling, Zugespitzter Brennnessel-Kugelpilz, Zerfließende Gallertträne, Kokos-Milchling, Striegeliger Schichtpilz, Geweihförmige Holzkeule, Tintenfischpilz, Blutmilchpilz oder Wetterstern sind dabei genauso geheimnisvoll wie beredt.
Neben zahlreichen Anekdoten aus dem Reich der Pilze soll die Pilzwanderung v.a. einen Überblick über die Artenvielfalt geben, die ebenso interessante Biologie wie Ökologie der Pilze beleuchten, nicht zuletzt aber auch Tipps für die kulinarische Verwendung geben und auf die möglichen Gefahren beim Pilzesammeln hinweisen. Wer Pilze sammeln möchte, bringe bitte ein Tragekörbchen mit, keinesfalls jedoch Plastiktüten!
Geleitet wird die Exkursion von Bernhard Demel, Dipl.-Umweltwissenschaftler und anerkannter Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie.
Bitte zu berücksichtigen: Pilzsuche ist auch Glückssache! Mal ist der Wald voller, mal etwas leerer. Garantien im Vorfeld gibt es nicht.
Der Referent ist ausgewiesener Pilzexperte, Mitglied im NABU und Dipl. Umweltwissenschaftler.
Kurs 1609S
Bernhard Demel
Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.
Samstag, 21.09.2019
10:00-12:00 Uhr
1 Vormittag
13,00 EUR
Kinder bis einschl. 14 Jahre: 10,00 EUR
Vorherige Anmeldungen erforderlich!
nach oben

 
Heidelberg, Heilbronn und die BUGA 2019 - 3-tägige Reise zur Bundesgartenschau
Zwischen Hemsbach und Wiesloch liegt die Badische Bergstraße, die sich zum Frühlingsanfang mit Kirsch-, Pfirsich- und Mandelbäumen zu einem blühenden Garten entwickelt und aus dem Winterschlaf erwacht. Mit ca. 15 km Entfernung nach Heidelberg und ca. 55 km zur BUGA 2019 in Heilbronn ist Wiesloch ein idealer Standort für die Reise zur Bundesgartenschau in Verbindung mit einem Besuch in Heidelberg.
Die Teilnehmenden wohnen im 4* Hotel Best Western, das als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge gilt.. In der Weinstadt Wiesloch und der Metropolregion Rhein-Neckar gelegen bietet es vielfältigste Möglichkeiten unter einem Dach: Helle, geräumige Gästezimmer, Aktivraum und eine Panoramasauna mit Dachterrasse, Restaurant, Bar. Am Anreisetag ist evtl. noch eine Stadtführung geplant, entweder im schönen Wiesloch oder in der Domstadt Speyer.
Am zweiten Tag erleben die Teilnehmenden "Die grüne Stadt am Neckar", Heilbronn. Unter dem Motto "Blühendes Leben." lädt die Bundesgartenschau Heilbronn zu einer fröhlichen Gartenausstellung und einer anregenden Stadtausstellung ein.
Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet am letzten Vormittag Fahrt in die Universitätsstadt Heidelberg. Die Teilnehmenden unternehmen eine Stadtführung durch die Altstadt von Heidelberg. Ein Stadtführer zeigt die schönsten Ecken der Altstadt, u.a. die Heiliggeistkirche und das Jesuitenviertel. In den engen Gassen wird die Vergangenheit lebendig. Die Rückkehr findet im Laufe des Nachmittags statt.
Kurs 1610S
13.09.-15.09.2019
3 Tage
Abfahrt ab Gladbeck: 07.15 Uhr
Abfahrt ab Haus der Bildung und Kultur (HBK): 08.00 Uhr
Rückkehr Waltrop: ca. 20.00 Uhr
Rückkehr Gladbeck: ca. 21.00 Uhr
339,00 EUR p. P. inkl. Busfahrt, 2 Übernachtungen im zentralen 4-Sterne-Hotel mit Frühstück, Eintritt und Führung Gartenschau, Stadtführung Heidelberg,
VHS-Reiseleitung und Infomaterial.
EZ-Zuschlag: 60,00 EUR
nach oben

 
Fahrrad-Pannen-Kurs: Hilfe für Drahteselliebhaber
Das Radfahren ist populärer denn je, doch viele fühlen sich hilflos, wenn das Rad nicht so läuft, wie es soll. Daher soll im Kurs zunächst das Erkennen von Mängeln angesprochen werden. In Theorie und Praxis werden verschiedene Reparaturen erläutert und schließlich auch Tipps für die sachgerechte Pflege gegeben. Zum Kurs bitte die Fahrräder mitbringen, auch gerne einen platten Reifen sowie - wer will - eigenes Werkzeug.
Angesprochen und praktisch erörtert werden:
- "Platten" am Vorder-/Hinterrad
- Speichenbruch
- Einstellung der Schaltung
- Reparatur der Lichtanlage
- Sicherheit und Pflege usw.
Kurs 1700S
Peter Müller
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Samstag, 11.05.2019
14:30-17:30 Uhr
1 Nachmittag
11,50 EUR
nach oben

 
Radeln entlang der Unstrut und Ilm
7-tägige Radreise von Mühlhausen nach Arnstadt
Freuen Sie sich auf eine Woche Radfahren durch einige der abwechslungsreichsten Gegenden Deutschlands. Sie erleben zuerst den Unstrutradweg auf einer Länge von knapp 170 km von Mühlhausen bis zur Mündung in die Saale westlich von Naumburg. Herrliche Landschaften und Naturschutzgebiete mit historischen Burgen, Schlössern, Klöstern, mittelalterlichen Befestigungsanlagen werden Sie begleiten. Kurz vor Naumburg bewundern Sie die beschaulichen Weinberge des Weinbaugebietes Saale-Unstrut. Auf dem Ilmradweg fahren Sie ab dem fünften Tag vom Flachland über die Thüringer Toskana nach Ilmenau am Nordrand des Thüringer Waldes. Schon Geheimrat Goethe erfreute sich der abwechslungsreichen Landschaft an der idyllischen Ilm. Hier fand er Ruhe und Anregungen für seine zahlreichen Dichtungen. Wandeln Sie auf seinen Spuren und entdecken Sie die vielseitige Flora und Fauna sowie kulturhistorische Kleinode.
Ausgangspunkt der Reise ist die mittelalterliche Altstadt von Mühlhausen. Die berühmte Rotkäppchen Sektkellerei in Freyburg, die Domstadt Naumburg (UNESCO-Welterbe), die Kulturstadt Weimar oder der Universitäts- und Goetheort Ilmenau warten auf Ihren Besuch. Es wurde auch ausreichend Zeit eingeplant, um die dortigen Sehenswürdigkeiten zu entdecken und die herzhafte Thüringer Küche genießen zu können. Nach einem Rundgang durch die gut restaurierte Altstadt von Arnstadt, dem Tor zum Thüringer Wald, treten Sie mit einer großen Portion positiver Erinnerungen Ihren Heimweg an.
Streckencharakter:
Beide gut ausgeschilderten Radwege verlaufen größtenteils auf befestigten Wegen und auf kleinen Nebenstraßen mit geringem Verkehrsaufkommen. Der Unstrut-Radweg enthält im gesamten Streckenverlauf hügelige Abschnitte, die auch für Gelegenheitsfahrer gut zu meistern sind. Der Ilmradweg ist ansteigend und wird auch im Flachlandteil immer wieder von kleinen Steigungen unterbrochen. Der Radweg überwindet dabei einen Höhenunterschied von insgesamt 460 m. Auf Wunsch können E-Bikes für 159,00 EUR angemietet werden.
Mindestteilnehmerzahl: 15, zu erreichen bis 28.02.2019
Bitte fordern Sie das ausführliche Tagesprogramm an.
Kurs 1701S
19.05. - 25.05.2019
7 Tage
959,00 EUR im Doppelzimmer
EZ-Zuschlag: 179,00 EUR
Zusätzliche E-Bike-Kosten: 159,00 Euro oder
Mietrad (7/8-Gang-Tourenrad): 79,00 Euro

Leistungen:
- Fahrt im bequemen Reisebus (mit Radtransport) von Waltrop nach Thüringen und zurück,
- 6 x Übernachtung mit Frühstück in guten MIttelklassehotels mit Bad/Dusche/WC,
- 6 x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet, - Fachkundige Radreiseleitung,
- Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft,
- Führung durch die Sektkellerei inkl. 3 Sektproben in Freyburg,
- zahlreiche Stadtrundgänge/-Führungen inkl. Eintritte,
- VHS-Reiseleitung,
- Infomaterial
nach oben

 
In Kooperation mit Ochsenbruch-Reisen:
Von der Seine bis zur Themse - Radtour von Paris nach London
Nach verschiedenen Radtouren u.a. durch London und Paris bietet die VHS erstmals eine 9-tägige Fahrt von der Seine zur Themse an, von der französischen Metropole Paris bis zur Hauptstadt des Vereinigten Königsreichs London.
Starten Sie mit uns am Eiffelturm zu einer Radtour von Paris durch das Seine-Tal bis zum Big Ben in London. Sonntagmorgen geht es durch ruhige Straßen der französischen Hauptstadt Richtung St .Denis zur Seine. Nun folgen wir diesem Fluss nahezu bis Honfleur, dem schönsten Hafenstädtchen Nordfrankreichs. Über ruhige Seitenstraßen und alten Bahntrassen ohne große Steigungen. Unterwegs sehen wir die Gärten in Giverny von Claude Monet und besichtigen die Fachwerkaltstadt von Rouen. Von Forges les Bains in der Normandie läuft es 50 km hinunter auf einer alten Bahntrasse nach Dieppe, von wo aus die Fähre nach Newhaven England übersetzt. Über alte Bahntrassen meist durch Wald geht es an die Stadtgrenze von London heran. Von unserem Hotel in den Docklands fahren wir über einen der neuen Cyclehighways ohne Verkehr quer durch London entlang der Themse bequem bis zum Big Ben und Buckingham Palace."

Programmablauf (Änderungen vorbehalten):
1.Tag: Frühmorgens gegen 5.00 Abfahrt nach Paris. 13.30/14 Uhr Ankunft am Hotel. Zimmerbezug. Geführter Stadtspaziergang durch unbekannte Ecken der Stadt. Abendessen individuell in der Stadt oder beim Hotel.
2.Tag: Die Radtour beginnt am Eifelturm quer durch die Stadt zu den Kanälen hinauf und dann später entlang der Seine bis Cergy. Etwa 70 km. Abendessen im Hotel.
3.Tag: Zunächst ein Stück mit dem Bus. Auf einer Bahntrasse nach Giverny zu den Gärten von Claude Monet. Weiter Richtung Rouen. Später Verladung der Raeder. Das Hotel liegt in Rouen. Abendessen in der Altstadt.
4.Tag: Am Vormittag Besichtigung der Fachwerkaltstadt von Rouen. Danach mit den Rädern durch die Schleifen der Seine mit mehreren Fährüberfahrten bis zur Abtei von Jumièges. Mit dem Bus nach Honfleur in das schönste Hafenstädtchen Nordfrankreichs. Abendessen individuell am pittoresken alten Hafenbecken.
5.Tag: Mit dem Bus nach Forges in der Normandie zum alten Bahnhof. Auf der alten Bahntrasse bis hinunter nach Dieppe zu unserem Hotel am Strand. 55 km, Abendessen im Hotel.
6.Tag: Mit der Fähre mittags ab Dieppe hinüber nach Newhaven. Etwa 4,5 Std. Fährzeit. Dann am Nachmittag noch ein erstes Radeln auf englischem Boden etwa 20 km auf einer Waldbahntrasse. Mit dem Bus zum Hotel. Abendessen im Hotel.
7.Tag: Etwa 60 km auf meist Waldbahntrassen und wenig Weg durch englische Ortschaften auf der Straße an die Stadtgrenze von London heran. Mit dem Bus zum Hotel in die Docklands von London. Abendessen individuell. Wer mag, kann auch schon einmal noch in die City fahren.
8.Tag: Mit dem Rad auf dem Cyclehighway CS3 vom Hotel entlang der Themse, Tower bis Westminster Abbey und Buckingham Palace. Ca.17 km. Freizeit bis zum frühen Abend. Gemeinsames Essen Fish & Chips in einem Pub am Trafalgar Square. Gemeinsames Radeln zurück zum Hotel.
9.Tag: Nach dem Frühstück Heimreise über die Fährstrecke Dover-Calais/Dünkirchen.

Mindestteilnehmerzahl: 18, zu erreichen bis 30.04.2019
Kurs 1702S
20.07.-28.07.2019
9 Tage
1395,00 EUR im Doppelzimmer
EZ-Zuschlag: 310,00 EUR

Leistungen:
- 8 Übernachtungen in guten bis sehr guten Mittelklassehotels,
- Fahrt (plus Gepäcktransport und ständiger Begleitung) im komfortablen Fernreisebus,
- 5 x Halbpension (ansonsten: ÜF), - Mittagspicknick, - Radreiseleitung, - Führungen, Eintritte im Rahmen des Programms,
- Radtransport,
- Fährüberfahrten und VHS-Reiseleitung
nach oben

 
New York by Bike - Radeln in der Stadt der Städte
9-tägige Städtereise
Nach Jahren erfolgreicher Radtouren durch Paris (mit insgesamt schon Hunderten von Teilnehmenden) bietet die VHS nun zum vierten Mal eine Radreise durch New York an, eine einmalige Gelegenheit, die für viele faszinierendste Stadt der Welt einmal aus ganz anderer Warte zu erleben. Dafür konnte erneut der New York-Kenner und Radliebhaber Dr. Arnold Voß als kompetenter Radtourleiter vor Ort gewonnen werden. Der renommierte Städteplaner zeigt den Teilnehmenden in sehr kleinen Gruppen "seine" Stadt aus einer ganz neuen Perspektive. Voß hat nicht nur in New York gelebt und gearbeitet, sondern auch über die Stadt geschrieben, Vorträge gehalten und schon viele Besucher durch die 5 Boroughs der Stadt begleitet, und so werden auch die VHS-Radler nicht nur Manhattan erleben, sondern zum Teil auch Harlem, Brooklyn, Queens, die Bronx und sogar Coney Island. Für drei ganztägige Radtouren (sowie ggf. eine Abendtour) stehen vor Ort Räder zur Verfügung.
Die Touren sind etwa pro Tag 30-50 Kilometer lang. Zwischendurch bleibt Zeit für Erläuterungen, Gespräche, Pausen und Snacks. Ferner erhält jeder Teilnehmende ein Wochenticket für das gesamte Subway- und Busnetz der Stadt, so dass an den freien Tagen genügend Zeit für individuelle Unternehmungen ist.
Das Radeln in New York kommt keineswegs einem Survival-Kurs gleich. Im Gegenteil: Die amerikanischen Autofahrer sind rücksichtsvoll und zeigen Verständnis. Die Zahl der Radwege wächst von Woche zu Woche, und oft werden wir abseits des Autoverkehrs (Central Park, Prospect Park, Uferstraßen, etc.) oder in ruhigen Wohngegenden unterwegs sein. Selbst unter den Augen der New Yorker Polizei dürfen dann rote Ampeln auch mal übersehen werden. Helmpflicht besteht nicht, das Tragen wird dennoch empfohlen.
Das Hotel wird voraussichtlich im Süden Manhattans liegen - nahe der legendären Chinatown.
Die VHS empfiehlt eine frühzeitige Anmeldung für diese außergewöhnliche Reise.
Mindestteilnehmerzahl 12, zu erreichen bis 30.05.19
Kurs 1703S
Dr. Arnold Voß
31.08.-08.09.2019
9 Tage
2295,00 EUR im DZ
EZ-Zuschlag: 599,00 EUR

Leistungen:
- Flüge ab & bis Düsseldorf oder Frankfurt nach New York
- Unterkunft im zentralen Mittelklassehotel im Doppelzimmer mit Frühstück
- Transfers vom Flughafen ins Hotel und zurück
- deutschsprachige Radreiseleitung bei drei ganztägigen Touren und einer Abendtour (fakultativ)
- Radmiete (inkl. Helm und Schloss), ggf. Fähren
- Reiseführer
- Metrocard für U-Bahn & Busse in ganz New York für 7 Tage
- Welcome Drink
- VHS-Reiseleitung
nach oben

 
Einführung in die Motorradtechnik
Praxis-Workshop
In diesem Seminar werden die Grundlagen der Motorrad-Technik erläutert und viele Tipps für Wartung, Pannenhilfe, Fehlersuche sowie für technische Verbesserungen gegeben. Die Teilnehmenden sollten daher möglichst ihre eigenen Maschinen und die Betriebsanleitungen mitbringen.
Schwerpunkte des Seminars sind: Aufbau des Motorrads, sicherheitsrelevante Überprüfung von Schwachstellen, Gebrauchtkauf, einfache Wartungsarbeiten (Kette, Ölwechsel, Zündung, Vergaser, Ventile), Reifenwahl und Reifenpanne, Ersatzteilbeschaffung, Pflege, sinnvolles Zubehör, vorübergehende Stilllegung.
Kurs 1801S
Ralf Petersen
Haus der Bildung und Kultur (HBK), Foyer und Parkplatz
Samstag, 29.06.2019
13:00-17:30 Uhr
1 Tag
29,50 EUR
nach oben

 
"Weltreise durch Wohnzimmer: "Somalia"
Wer würde nicht gerne eine Weltreise machen? Reisen bildet! Aber wer kann das schon? Zeit! Geld! Gesundheit! Mut? Aber Reisen bildet.
Deshalb bietet die VHS Waltrop in Kooperation mit dem Städtepartnerschaftsverein Solidaridad e. V. und der Gesamtschule und im Kontext des Bundesprogrammes "Demokratie leben" eine Weltreise auf dem Sofa an, im vertrauten Umfeld Wohnzimmer. Nein, nicht eine Urlaubs-Diashow mit Gähn-Effekt. Die Teilnehmenden lassen sich von der Welt einladen. Menschen, die ursprünglich aus anderen Ländern dieser Erde kommen und davon gibt es viele in Waltrop, laden in ihr Wohnzimmer ein und werden zu Reiseleitern durch ihr Heimatland. Dadurch werden alle Sinne angesprochen und dazu der Verstand: hören, sehen, schmecken, riechen und begreifen. So wird sich ein fremdes Land öffnen und alle können aktiv mitwirken, dass sich ein detailliertes Bild entwickelt.
Diesmal geht die Reise nach Somalia.
Die "Reisekosten" betragen 8,00 EUR. Dafür erleben die Teilnehmenden ein fremdes Land, sie bekommen einen Reisepass mit Stempel des besuchten Landes, verbringen einen informativen Abend mit Gleichgesinnten, erfahren "Intimes" über die Kultur des Landes, wie es nur Eingeweihte vermitteln können.
Diesmal findet die "Weltreise" in der Waltroper Innenstadt statt. Die 2015 begonnene Themenreihe soll auch im Sommer 2019 fortgesetzt werden. Achten Sie bitte auf die Tagespresse oder lassen Sie sich auf die E-Mail-Interessentenliste setzen.
Kurs 1041S
N.N.
wird den Teilnehmenden nach Anmeldung bekanntgegeben
Montag, 16.09.2019
19:00-21:15 Uhr
1 Abend
8,00 EUR
nach oben