Volkshochschule Waltrop
Ziegeleistraße 14 | 45731 Waltrop
Tel.: 02309 / 9626-0 | Fax: 02309 / 9626-20
E-Mail an die VHS Waltrop vhs@vhs-waltrop.de
Schriftgröße ändern:
grösser | zurücksetzen | kleiner

Fachbereich III
Kultur, Kreativität & Handwerk

Zypern und die Kulturhauptstadt Paphos - 8-tägige Reise
Landesgartenschau Bad Lippspringe - Tagesfahrt
"Ein Schloss im Lichterglanz" Konzert-Exkursion nach Nordkirchen
Cranach - Genie, Hofkünstler und Maler der Reformation - Exkursion
documenta 14 - Tagesfahrt zur Weltausstellung zeitgenössischer Kunst in Kassel
Fahrt zur internationalen Gartenausstellung (IGA) nach Berlin
Alterslos gut - empfehlenswerte "No Age Statement" - Whiskys aus Schottland
Cajon-Workshop - Trommelseminar für Einsteiger/innen und Fortgeschrittene
Discofox
Rhythmischer Bewegungstanz für Junggebliebene
Line Dance - Schnupperkurs
Die Kunst des schönen Schreibens - Workshop Kalligrafie
Offene Sommerwerkstatt "Malerei"
Patchwork-Workshop "Watercolor"
Binde- und Stecktechniken für mittel- bis lange Haare - Tagesseminar
Kreativ mit Stahl - Stahlplastiken selbst herstellen

Zypern und die Kulturhauptstadt Paphos - 8-tägige Reise auf die geteilte Insel
Entlegener kann eine Kulturhauptstadt in Europa kaum liegen - beinahe schon in Kleinasien, jedenfalls geografisch gesehen. Kulturell hingegen alt-griechisches Abendland. Und so führt die zweite Reise zu einer europäischen Kulturhauptstadt (nach Aarhus im Frühsommer) die Teilnehmenden in den südlichen Teil der Insel Zypern. Paphos ist 2017 Kulturhauptstadt Europas. Und wer schon die weite Reise dorthin auf sich nimmt, soll und möchte auch mehr zu sehen bekommen von der Insel der Aphrodite, denn die drittgrößte Mittelmeerinsel besticht mit einer Natur- und Kulturlandschaft voller Kontraste: dichte Wälder und karge Steinwüsten, duftende Orangenplantagen und rote Kartoffelfelder, lebhafte Ferienorte und unverfälschtes Hinterland, große Städte und von der Zeit vergessene Dörfer. Fast 9.000 Jahre Besiedlung haben auf der strategisch günstig gelegenen Insel ihre Spuren hinterlassen. Die archäologischen Stätten aus der griechisch-römischen Zeit zählen zu den interessantesten des Mittelmeeres. Die byzantinische Freskenmalerei erreichte hier ihren Höhepunkt. All dies erleben die Teilnehmen in einem großartigen Naturraum mit Bergen bis zu 2.000m Höhe und mediterranen Landschaften mit duftender Macchia, Olivenhainen, malerischen Buchten und Stränden.
Paphos selber war im 3. Jh. V. Chr. Hauptstadt und größte Stadt Zyperns und ist heute mit rund 42000 Einwohnern die kleinste der vier Bezirksstädte der Insel. Das heutige Zentrum von Páfos liegt 3 km vom Meer auf einem 150 m hohen Kalksteinplateau am Rande einer Abbruchkante. Dieser Stadtteil heißt Páno (oberes) Páfos oder auch Ktíma (Landgut).
Kern des oberen Páfos ist das ehemalige Türkenviertel zwischen Kebir-Moschee und türkischem Bad. Vor 1974 lebten hier ca. 3500 Türken, ein Drittel der damals 11000 Einwohner.
Neben zahlreichen Ausflügen im Süden und ins Landesinnere steht auch ein Abstecher in die inoffizielle "Türkische Republik Nordzypern" und in die geteilte Hauptstadt Nicosia/Lefkosia auf dem Programm.
Teilnehmerzahl mindestens 15, zu erreichen bis 15.07.2017

Kurs S3000
29.10.2017-05.11.2017
Preis pro Person im DZ: 1290,00 EUR
EZ-Zuschlag: 190,00 EUR

Leistungen:
Lufthansa-Flüge ab/bis Frankfurt nach Larnaca, 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels in Paphos und Limassol, Halbpension, Programm wie beschrieben inkl. Eintritte, örtliche sowie VHS-Reiseleitung
nach oben

 
Landesgartenschau Bad Lippspringe - Tagesfahrt
Bad Lippspringe veranstaltet die Landesgartenschau unter dem Motto "Blumenpracht & Waldidylle" vom 12.04.-15.10.2017. Es ist die erste Gartenschau in NRW mit einer Waldkulisse. Aktuell verwandeln sich der Kaiser-Karls-Park, der Kurwald und der Arminiuspark in eine einzigartige Parklandschaft mit farbenfrohem Blumenmeer, malerischer Wasser-Erlebniswelt und großem Waldspielplatz. Prächtige Blumenhallenschauen und attraktive Ausstellungsbeiträge sorgen für immer neue Erlebnisse. Ein nur achtminütiger Fußweg über die von Blumen gesäumte Flaniermeile verbindet beide Parks. Unterwegs laden Restaurants, Spielbereiche und Geschäfte zum Verweilen und Bummeln ein. In dem direkt an die Innenstadt angrenzenden Waldpark gibt es viele Attraktionen für Groß und Klein. Der Wechsel von Licht und Schatten macht den Wald neu erlebbar. Hier lässt sich auch die Welt der Trolle und Elfen entdecken. Eine Dünenbrücke sorgt für tolle Ein- und Ausblicke im Wald. Auch als staatlich anerkanntes Heilbad und heilklimatischer Kurort ist Bad Lippspringe bekannt und entwickelt sich zunehmend als moderner Gesundheitsstandort.
Zum Abschluss des Tages haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, das schöne Städtchen Bad Lippspringe kennen zu lernen. Vor der Heimkehr bleibt Zeit für einen Imbiss. Nähere Infos unter www.lgs2017.de.

Kurs 3003S
Samstag, 23.09.2017
Abfahrt ab Haus der Bildung und Kultur (HBK): 08.15 Uhr
Rückfahrt ab Bad Lippspringe: 19.30 Uhr
59,50 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung
Um Anmeldungen bis spätestens 14 Tage vorher wird gebeten!
nach oben

 
"Ein Schloss im Lichterglanz" Konzert-Exkursion nach Nordkirchen
Immer beliebter werden in den letzten Jahren die sommerlichen Konzerte auf Schloss Nordkirchen. Zurzeit verfügt die VHS Waltrop noch über ein geringes Kartenkontingent, welches im Rahmen der diesjährigen Konzertexkursion von Waltrop zum Wasserschloss an geboten wird. Die Exkursion findet am Freitag, 24. Juni statt und dauert von 18.45 Uhr bis ca. Mitternacht.
Die Konzertreihe "Sommernachtsträume am Wasserschloss" steht diesmal unter dem Motto: "Ein Schloss im Lichterglanz". Die Russische Kammerphilhar monie St. Petersburg spielt unter der Leitung von Franz Lamprecht. Zum Programm zählen an diesem Frühsommerabend u.a. die "Fächer-Polonaise" von Zieher, "Lasciach'io pianga von Händel, "Du und du" von Strauß, "Kosakentanz" von Tschaikowsky, der Ouvertüre zu "Eine Nacht in Venedig" von Strauß, die "Polonaise" von Chopin und der "Kaiserwalzer" von Strauß.
Hinzu kommen die Wasserspiele, das Feuerwerk und das Vorkonzert ab 20.45 Uhr.
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.
Hinweise des Veranstalters Klassik Konzertgesellschaft e.V.: Bei witterungsbedingtem Abbruch der Veranstaltung oder Ausfall durch höhere Gewalt besteht kein Anspruch auf Ersatz. Keine Haftung für Personen- und Sachschäden. Beim Verlassen des Geländes verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit. Kartenrückgabe ausgeschlossen. Wetterbedingte Unterbrechung oder Verschiebung bis 60 Min. möglich. Bei Regen keine Schirme benutzen. Aufstellen von Partyzelten nicht gestattet. Starten von Fluglaternen verboten.

Kurs 3009S
Freitag, 07.07.2017
Abfahrt ab Haus der Bildung und Kultur (HBK): 18.45 Uhr
Rückkehr: ca. 0.30 Uhr
71,90 EUR inkl. Busfahrt, Eintritt, Sitzplatz, VVK-Gebühr pro Person
54,90 EUR für Schüler/Studenten
nach oben

 
Cranach - Genie, Hofkünstler und Maler der Reformation
Exkursion zur großen Lucas-Cranach-Ausstellung in Düsseldorf

Lucas Cranach der Ältere zählt nicht nur zu den wichtigsten Vertretern der Deutschen Renaissance, sondern zweifellos auch zu deren produktivsten. Allein mehr als 1.500 überlieferte Gemälde zeugen heute noch von seinem langen künstlerischen Schaffen und e inem ungeheurem Spektrum innovativer Bildlösungen. Mit der bestechenden Überzeugungskraft und Lebendigkeit seiner Bildsprache vermag er den Betrachter bis heute zu faszinieren.
Mit seiner Anstellung als Hofkünstler der Kurfürsten von Sachsen wird der Grundstein einer jahrzehntelangen erfolgreichen Künstlerkarriere gelegt, die Cranach zu einem der wichtigsten Akteure innerhalb der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts werden lässt.
Die Schau gewährt einen neuen Blick auf Lucas Cranach d. Ä. Sie stellt sowohl ihn als modernen Vertreter der Kunst vor als auch Künstler der Moderne und Gegenwart, die sich von ihm inspirieren ließen. Lucas Cranach d. Ä. war nicht nur ein enger Vertrauter Martin Luthers, sondern auch entscheidender Katalysator bei der Verbreitung der reformatorischen Inhalte.
Er lieferte darüber hinaus Kunstwerke für weltliche und geistliche Fürsten in ganz Europa. Cranachs Werke zeugen von einem künstlerischen Selbstbewusstsein, das den kreativen Wettstreit mit anderen Künstlern nicht scheut, sondern ihn vielmehr sogar zu suchen scheint.
Wie schon seine Zeitgenossen, so traten auch führende Wegbereiter und Vertreter der Moderne (Picasso, Kirchner, Warhol, ...) in einen künstlerischen Wettstreit mit Cranach ein.
Die Ausstellung wird diese Rezeption bis in die Kunst der Gegenwart nachverfolgen.

Kurs 3017Z
Sonntag, 25.06.2017
Abfahrt ab Haus der Bildung und Kultur: 09:00 Uhr
Rückkehr: ca. 15.15 Uhr
49,00 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung
nach oben

 
documenta 14 - Tagesfahrt zur Weltausstellung zeitgenössischer Kunst in Kassel
Die nur alle fünf Jahre stattfindende documenta ist eine der weltweit bedeutendsten Ausstellungen für zeitgenössische Kunst. Sie findet 2017 in Kassel (10.6.-17.9.) und in Athen (8.4.-16.7.) als weiterem konzeptionell gleichberechtigtem Standort statt. Künstler sollen mit und an beiden Orten arbeiten. Künstlerischer Leiter ist der Pole Dams Szymszyk, derzeit Direktor der Kunsthalle Basel. Der Arbeitstitel der documenta 14 lautet "Von Athen lernen". Szymszyk begründete seine Entscheidung damit, dass Zeit für einen Blickwechsel und eine völlige Transformation der documenta durch einen Ortswechsel sei.

Kurs 3018S
Samstag, 02.09.2017
Abfahrt ab Haus der Bildung und Kultur (HBK): ca. 07.00 Uhr
Rückkehr ca. 23.00 Uhr
ca. 59,00 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung
Um Anmeldungen bis spätestens 14 Tage vorher wird gebeten!
nach oben

 
In Kooperation mit der VHS Ahlen:Fahrt zur internationalen Gartenausstellung (IGA) nach Berlin
Die Zukunft des Gärtnerns liegt in Berlin. Ab Frühjahr 2017 findet hier ausgehend von Marzahn-Hellersdorf die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 statt. Inmitten einer der größten Plattenbausiedlungen Europas dreht sich dann alles um grüne Stadträume und Kultur in unterschiedlichster Dimension und Gestalt.
Der Countdown läuft: Am 13. April 2017 eröffnet die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin. Unter dem Motto "Ein MEHR aus Farben" findet rund um die Gärten der Welt, den Kienberg und das Wuhletal ein Festival der internationalen Garten- und Landschaftskunst statt. Inmitten der Großstadt entsteht bis dahin eine neue Parklandschaft zum Verweilen - mit Orten der Inspiration und des Entdeckens, Oasen der Ruhe, unvergesslichen Erlebnissen und wahren Horizonterweiterungen. Bis zur Eröffnung der IGA werden die bereits bestehenden Gärten der Welt in Marzahn-Hellersdorf im Zuge der Umsetzung des touristischen Masterplanes auf 45 ha vergrößert und somit in ihrer Größe fast verdoppelt. Ein eindrucksvoller Anziehungspunkt werden dort u. a. die neuen internationalen Gärten sein. Dafür entwarfen die besten LandschaftsarchitektInnen aus allen fünf Kontinenten in sich geschlossene Gartenkabinette, die zeitgenössische internationale Gartenkunst aufzeigen. In den neuen Parkflächen entstehen weiterhin stimmungsvolle Wassergärten, ein englischer Landschaftsgarten sowie eine energieeffiziente Tropenhalle rund um den Balinesischen Garten und eine Freilichtbühne mit bis zu 5.000 Plätzen.
Mindestteilnehmerzahl: 15, zu erreichen bis 30.06.2017.

Kurs 3019S
08.09.-10.09.2017
3 Tage
259,00 EUR inkl. Fahrt im modernen Reisebus, City Tax Berlin, 2 x ÜF im 4-Sterne-Hotel,
Stadtführung, IGA-Besuch inkl. Eintritt, VHS-Reiseleitung und Infomaterial
EZ-Zuschlag: 59,00 EUR
nach oben

 
Alterslos gut - empfehlenswerte "No Age Statement" - Whiskys aus Schottland
Immer mehr Brennereien gehen angesichts der großen Nachfrage nach schottischem Whisky dazu über, auf eine Altersangabe auf ihren Produkten zu verzichten. Statt auf lange Fassreifung setzen sie lieber auf cleveres Marketing, um auch jüngeren Whisky für relativ viel Geld an den Kunden zu bringen. In der Fachwelt gibt es eine anhaltende Diskussion über diesen Trend, denn es gibt auch Whiskys, auf denen aus guten Gründen kein Alter vermerkt ist. In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden "alterslose" Whiskys kennen, die ihr Geld wert sind.
Mindestens sechs Whiskys werden verkostet. Wie gewohnt, erfahren die Teilnehmenden auch wieder Grundlegendes zum Thema Whisky-Herstellung und dazu, welche Faktoren den Geschmack bestimmen. Die Veranstaltung ist daher auch für Einsteiger/innen geeignet.
Markus Weßling hat während eines Gastaufenthaltes als Student der Geschichte in Dublin 1999/2000 sein Interesse am "Wasser des Lebens" entdeckt. Damals schrieben sich die Whiskeys, die er probierte, noch überwiegend mit "e" in der Mitte - das ist die Schreibweise auf der Grünen Insel. Später begann er mit Freunden jährlich Wanderungen in Schottland zu unternehmen, immer auch auf der Suche nach Brennereien, die er am Wegesrand besichtigen könnte. Inzwischen hat er seine Leidenschaft für den Whisk(e)y immer wieder bei Tastings weitergegeben.
Wir empfehlen, an diesem Abend nicht mit einem Pkw an- bzw. abzureisen.

Kurs 3066S
Markus Weßling
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Freitag, 01.09.2017
18:45-21:45 Uhr
1 Abend
36,50 EUR
Die Gebühr enthält die Umlage für Getränke, Brot, etc.
nach oben

 
Cajon-Workshop -Trommelseminar für Einsteiger/innen und Fortgeschrittene
Das Cajon, dessen Ursprung in Lateinamerika liegt, ist in den letzten Jahren zum beliebtesten Percussionsinstrument avanciert. So einfach wie diese Holzkiste konstruiert ist, so schnell lassen sich auf ihr die verschiedensten Klänge hervorzaubern: Dumpfemächtige Bässe, scharfe knatternde Slaps und warme flüsternde Zwischentöne. Mit einiger Übung können wir praktisch alle Schlagzeug-Grooves mit unseren zwei Händen imitieren und sind in der Lage, jede "unplugged Session" mit unseren Beats zu bereichern. Aber auch alle möglichen Trommeln anderer Kulturen, wie z. B. Congas aus Kuba, die Djembe oder die Sabar Westafrikas, können wir mit der Cajon ersetzen und in diesem Kurs erste Bekanntschaft mit Trommelmusiken dieser Welt machen. Sollte keine eigene Cajon vorhanden sein, kann diese vom Dozenten gestellt werden. Der Dozent ist seit Jahren Profi-Musiker, spielte u. a. für Salsa Picante und trommelte bei Musicals wie "Starlight Express", "We will rock you" und "Mamma Mia".
Der Kurs eignet sich für Einsteiger/innen und "schon Eingestiegene".
Es entstehen für ein Instrument (Bitte bei der Anmeldung angeben, falls erforderlich) 3,00 EUR Ausleihgebühr, die direkt beim Dozenten zu entrichten ist.

Kurs 3308S
Martin Hesselbach
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Sonntag, 14.05.2017
11:00-15:30 Uhr
1 Nachmittag
28,00 EUR
nach oben

 
Discofox
In diesem Seminar werden der Grundschritt des Discofox sowie verschiedene Figurvariationen wie Brezel, Damendrehung, Schmetterling etc. vermittelt. Lassen auch Sie sich in die Welt des Tanzens einführen, damit Sie und Ihr(e) Partner/in auf der nächsten Party eine flotte Sohle aufs Parkett legen können.
Anmeldungen sollten in der Regel zu zweit erfolgen. Auch reine Frauen-/Mädchen-/Männerpaare sind möglich. Bitte Schuhe mit glatter Ledersohle mitbringen.

Kurs 3407S
Christian Walter
Haus der Bildung und Kultur (HBK), Foyer
Freitag, 19.05.2017
18:30-21:30 Uhr
1 Abend
22,00 EUR
nach oben

 
Rhythmischer Bewegungstanz für Junggebliebene
Auch im Sommer wird in der VHS getanzt. Dieser Kurs richtet sich an alle tanzfreudigen Personen. Angeboten werden Tänze aus aller Welt, Modetänze, Gruppentänze (Blocktänze) und Gesellschaftstänze in geselliger Form.
Dieser Kurs ist nicht zuletzt als Schnupperseminar für neue Interessenten gedacht und in besonderer Weise für Einzelpersonen geeignet.
Ab Mitte September erfolgt eine Fortsetzung des Kurses.

Kurs 3414S
Ruth Alpert
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Freitag, 23.06.2017
15:00-16:30 Uhr
10 Nachmittage
42,00 EUR
nach oben

 
Line Dance - Schnupperkurs
Line Dance heißt nicht nur Tanzen nach Countrymusik. Line Dance ist tanzen nach vielen Rhythmen, wie z.B. Walzer, Tango, Jive oder auch Boogie und nach aktuellen Titeln aus den Charts.
Beim Line Dance gibt es keine Paare, jeder tanzt für sich in einer Gruppe eine festgelegte Folge von Schritten. Line Dance bietet so Interessierten ohne Partner aber auch Paaren die Möglichkeit zu musikalisch-sportlicher Betätigung.
Jeder, der Spaß an Bewegung zur Musik hat, kann mitmachen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Der Kursleiter betreibt Turniertanz-Sport seit mehr als 25 Jahren. Er nahm an deutschen und internationalen Wettkämpfen teil und arbeitet als Tanzsporttrainer und Wertungsrichter.

Kurs 3415S
Ralf Bäumer
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Donnerstag, 06.07.und 13.07.2017
16:45-18:15 Uhr
2 Nachmittage
22,00 EUR
nach oben

 
Die Kunst des schönen Schreibens - Workshop Kalligrafie
In der heutigen Zeit hat zum größten Teil der Computer das Schreiben übernommen. Umso mehr freuen wir uns über einen handgeschriebenen Umschlag im Briefkasten und der Wunsch, eine Einladung, eine Grußkarte, ein Namensschild selber schön schreiben zu können ohne Zuhilfenahme von Technik und Medien wächst.
Der Kurs wendet sich an Personen, die Spaß am Schreiben und der künstlerischen Gestaltung mit Schrift haben. Das bedeutet nicht, dass eine schöne Handschrift die Voraussetzung zum Kalligrafieren ist.
Begonnen wird mit der klassischen "Unziale", eine elegante, festliche Schrift, die nur aus Großbuchstaben besteht und somit für Anfänger/innen besonders geeignet ist. Nach Erlernen der Grundformen ergibt sich ein weites Feld mit vielen Möglichkeiten, das auch für Fortgeschrittene gleichermaßen interessant ist.
Die Auseinandersetzung mit der Grundform lässt viele Gestaltungsmöglichkeiten zu und nebenbei besteht die Möglichkeit, sich mit Farben, Linien und Formen vertraut zu machen. Hier können verschiedene Schreibwerkzeuge, Farben und farbige Papiere zum Einsatz kommen.
Zum Ende des Kurses werden Worte und Texte gestaltet und auf diversen Grußkarten umgesetzt.
Mitzubringen sind: 1 Zeichenblock A3, 2 Bleistifte, Lineal, Geodreieck, schwarze Tinte (Pelikan 4001 oder Parker Quink), Federhalter, Bandzugfedern 2 und 3 mm, Radiergummi, Küchenrolle oder Lappen.
Im Verlauf des Kurses können weitere Materialkosten entstehen, die mit der Dozentin abgerechnet werden.
Die Dozentin studierte Grafikdesign in Dortmund, unterrichtete jahrelang Kunst an der VHS Dortmund und ist Mitglied der internationalen Gesellschaft "Ars Scribendi".

Kurs 3611S
Christel Winterkemper
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Freitag, 19.05.2017, 17:00-20:00 Uhr
Samstag, 20.05.2017, 13:00-17:30 Uhr
Sonntag, 21.05.2017, 13:00-17:30 Uhr
3 Tage
55,00 EUR
nach oben

 
Offene Sommerwerkstatt "Malerei"
Bei dieser dreimonatigen Sommerwerkstatt "Malerei" steht das freie künstlerische Arbeiten in der Gruppe im Mittelpunkt. Die Werkstatt hat keinen Seminarcharakter und keinen Dozenten, sondern einen Moderator und organisatorisch Verantwortlichen. Die Sommerwerkstatt wendet sich an Zeichner, Maler, Kreative, die selbständig arbeiten möchten und den Kontakt zu Gleichgesinnten im Atelier suchen. Zur Verfügung stehen auch zahlreiche Staffeleien und gearbeitet wird im VHS-eigenen Kreativatelier.

Kurs 3612S
Winfried Press
Haus der Bildung und Kultur (HBK), Atelier
Montag, 12.06.2017
18:45-21:45 Uhr
12 Abende
31,00 EUR
nach oben

 
Patchwork-Workshop "Watercolor"
Aus 5 x 5 cm großen Quadraten in verschiedenen Stoffen erstellen wir einen Quilt, deren Farbverlauf an ein Aquarell erinnert. Die Teilnehmer bringen Stoffquadrate mit, die dann untereinander getauscht werden, so das jeder viele unterschiedliche Stoffe für den perfekten Farbverlauf in seinem Quilt zur Verfügung hat.
Nähmaschine, Schere und alles was zum Nähen gebraucht wird, mitbringen.

Kurs 3704S
Ursula Münzner
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Freitag, 26.05.2017
14.00 - 17.00 Uhr
Samstag, 27.05.2017
10.00 - 17.00 Uhr
Sonntag, 28.05.2017
10.00 - 13.00 Uhr
3 Tage
56,80 EUR
nach oben

 
Binde- und Stecktechniken für mittel- bis lange Haare
Tagesseminar

Dieses Seminar schließt die Lücke zwischen dem Friseurbesuch und dem täglichen Wunsch nach einer schönen Frisur, die schnell gemacht ist und toll aussieht. Die Teilnehmenden lernen und üben verschiedene beliebig kombinierbare Grundtechniken, mit denen mittellange und lange Haare immer wieder anders frisiert werden können. Unter Anleitung kann jede Teilnehmende typgerechte Varianten an sich selbst ausprobieren. Viele Tipps und Tricks helfen im Alltag weiter. Es entstehen Materialkosten in Höhe von ca. 3 ,00 EUR.
Bitte bringen Sie mit: Spiegel, Kamm, Haarbürste, evtl. vorhandenen Haarschmuck, 1 Paket Haarklemmen.

Kurs 3707S
Christiane Eßling
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
Sonntag, 07.05.2017
09:00-13:00 Uhr
1 Vormittag
28,00 EUR
nach oben

 
Kreativ mit Stahl - Stahlplastiken selbst herstellen
"Kreativ mit Stahl" heißt dieses Angebot, welches in die künstlerische Metallverarbeitung einführen will. An diesem Wochenende erhalten die Teilnehmenden in einer Fachwerkstatt eine Einführung in die Technik des Elektroschweißens zur Herstellung von Meta llverbindungen. Unter Anleitung von Metallbauern haben sie Gelegenheit, frei gestaltete Metallskulpturen aus zur Verfügung gestellten Metallresten und Rundeisen herzustellen.
Mit dem Werkstoff Metall lassen sich Deko-Objekte wie Kerzenständer, Blumenstecker, Figuren oder abstrakte Werkstücke hervorragend gestalten.
Neugier und Interesse reichen. Kaffee und Gebäck sind in der Kursgebühr enthalten. Mittags gibt es Essen vom Grill zum Selbstkostenpreis.
Kurs 3709S
Frank McLean
Schlosserei + Metallbau McLean GmbH, Borker Straße 96, Waltrop
Samstag, 15.07.2017 und Sonntag, 16.07.2017
jeweils von 10:00-16:00 Uhr
2 Tage
120,00 EUR
inkl. Werkzeugbenutzung und Schutzkleidung, plus Materialkosten - je nach Verbrauch.
nach oben